PDA

View Full Version : Unterschiede zwischen den Fregatten und Linienschiffen



Comte de Brueys
08-23-2013, 02:57
Gibt es eigentlich Unterschiede zwischen den verschiedenen Fregatten und Linienschiffen des Basisspiels, außer der Bemalung?

Hobbes
08-23-2013, 06:23
Das hängt davon ab, was genau du meinst.

Grundsätztlich gibt es ja zwei Versionen von jedem Schiffstyp, die sich neben der Form/Bemalung, anscheinend auch deutlich in ihren Statistiken unterscheiden. Ich hab mal zwei Bilder gefunden, welche die Datenblätter zweier unterschiedlicher Fregattentypen zeigen.




https://fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/9347_10151621889307696_352775515_n.jpg



https://fbcdn-sphotos-e-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/1008542_10151621906662696_1328402841_o.jpg

Innerhalb eines Bautyps sind die Unterschiede eher gering. In einem der AARs, ich glaube bei Origins, hat irgend jemand gesagt, dass es einige kleine Unterschiede sind. Allerdings nur so Punkte wie die Verteilung der ausrichtenden Schadenspunkte Vordere Hälfte/Volle Breitseite/Hintere Hälfte.

Wobei wir ja auch zwei Versionen an Statistiken pro Schiff bekommen sollen. Jedenfalls ist das entsprechende kickstarter-Ziel erreicht worden. Darüber ist aber noch niergendwo gesprochen worden.

Es gibt auch nur eine Version der Windzonen für alle Fregatten und eine für alle SOLs.

Also eher sowas wie ein klares Jein.

Comte de Brueys
08-23-2013, 08:46
Ah ja, da sind leichte Unterschiede erkennbar, zwischen der englischen und der französischen Fregatte.

Das wollte ich wissen.

Comte de Brueys
04-27-2014, 11:28
Warum sind die Britischen Fregatten und Linienschiffe unterlegen?

Abgesehen von der anfänglichen Feuerkraft der Amazon Klasse geben der Rumpfwert der französischen Concarde Klasse und die guten Werte der Temeraire Klasse doch eigentlich den Ausschlag bei einem Spiel zwischen erfahrenen Kapitänen.

Weiß' nicht wie Euch das geht, aber mit den frazösischen Schiffen hab' ich immer ein Gefühl der Überlegenheit.

Uthoroc
04-29-2014, 09:27
Das ist historisch begründet - die Franzosen hatten die moderneren und besseren Designs der Schiffe. Das wurde (mehr als) ausgeglichen durch die größere Erfahrung der britischen Crews und Kapitäne - die Revolution hat die französische Marine da ganz viel Know-how gekostet.

Für die Qualität der Crew muss man dann aber schon die optionalen Regeln heranziehen. Szenariodesign und Punktekosten sollte eigentlich die Balance herstellen - oder man muss einfach der bessere Kapitän und Admiral sein. Nelson for the win! ;)

Comte de Brueys
04-29-2014, 13:24
Es geht ja um's Spiel. :wink:

Das die Franzosen bessere Fregatten gebaut haben und die Temeraire Klasse ein äußerst beliebtes Lininschiff war steht ja außer Frage.

Ich war bloß der Meinung, dass die Überlegenheit der Royal Navy irgendwie auch schon in den Grundwerten der Schiffe wiedergespiegelt wird.

Offensichtlich braucht man dieses "Captain's & crew ability" deck, dass ich mir jetzt bei BGG geordert habe.